Zum InhaltsbereichZur Startseite
Privacy PolicyDatenschutz

Datenschutz

Wir freuen uns, dass Sie unseren Netzauftritt besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unseren Netzseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und damit Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unseres Netzauftritts ist uns – im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden kurz „DSGVO“) – wichtig. Bitte nehmen Sie daher nachstehende Informationen zur Kenntnis. Bezüglich der verwendeten Begrifflichkeiten haben wir uns an die Definitionen des Artikels 4 der DSGVO gehalten.

Anonyme Datenerhebung

Sie können den Netzauftritt der DSMZ GmbH grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erfahren nur diejenigen Daten, die uns Ihr Navigator automatisch übermittelt, vor allem den Namen Ihres Internetanbieters, die Seite im Netz, von der aus Sie uns besuchen, die Seiten, die Sie bei uns besuchen, und wann Sie das tun. Diese Informationen benötigen wir, um die Funktion unserer Netzpräsenz aufrechtzuerhalten. Die Daten werden zu statistischen Zwecken mit Werkzeugen wie Matomo ausgewertet. Sie bleiben als einzelner Nutzer hierbei anonym, indem das letzte Oktett Ihrer IP-Adresse entfernt wird.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus – zum Beispiel zur Durchführung eines Vertrags oder bei der Registrierung für personalisierte Dienste – mitteilen, und werden dann nur zu dem angegebenen Zweck erhoben, verarbeitet und genutzt (vgl. Artikel 6 DSGVO). Dies geschieht stets nur im Rahmen der jeweils geltenden Rechtsvorschriften, ansonsten nur mit Ihrer Einwilligung (vgl. insbesondere Artikel 6 in Verbindung mit Artikel 7 DSGVO).

So werden bei der Anmeldung für Bestellungen oder Stammhinterlegungen über die Netzseite der DSMZ GmbH insbesondere der Name, der Arbeitgeber, die Adresse, das Land und für die Rechnung erforderliche Details abgefragt sowie ggf. weitere Angaben, die erforderlich sind, um geltenden Rechtsvorschriften zu entsprechen.

Um über den Netzauftritt der DSMZ GmbH Bestellungen tätigen zu können, muss jeder Kunde ein passwortgeschütztes Kundenkonto einrichten. Dieses beinhaltet eine Übersicht über getätigte Bestellungen und aktive Bestellvorgänge.

Eine einmal erteilte Einwilligung kann gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, soweit keine gesetzlichen Anforderungen zur Erhebung der Daten bestehen.

Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt, wenn sie der Zweckerfüllung nicht mehr dienen und der Zeitraum der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht verstrichen ist. Das gilt insbesondere hinsichtlich der europäischen Verordnung bezüglich des Nagoya-Protokolls, die eine Aufbewahrung über 20 Jahre erfordert, aber ebenso hinsichtlich sämtlicher anderer gesetzlicher Vorgaben, die für die DSMZ GmbH relevant sind.

Sicherheitsmaßnahmen

Die Verarbeitung der Daten erfolgt vertraulich durch geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DSMZ GmbH, es werden keine Daten an Drittfirmen oder Drittländer weitergegeben. Das Institut legt höchsten Wert auf die Einhaltung von Sicherheitsstandards im Bereich der EDV und der Zugangskontrolle zu den Räumlichkeiten der DSMZ GmbH. Insbesondere setzen wir und unserer Auftragnehmer auch technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die Daten vor Manipulation zu schützen. Diese Maßnahmen werden fortlaufend aktualisiert und verbessert.

Unsere Auftragnehmer für Netzdienstleistungen sind:

  • Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH (Inhoffenstraße 7, D-38124 Braunschweig)
  • Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG (Hamburger Straße 273 a, D-38114 Braunschweig)
  • Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (Alexanderplatz 1; D-10178 Berlin)

Im Rahmen des Betriebs der Netzangebote der DSMZ GmbH stehen diesen Auftragnehmern nur die IP-Adressen zur Verfügung. Die Löschfrist beträgt ein Jahr; die Aufbewahrung bis dahin erfolgt zum Zweck der Abwehr von Angriffen auf die Webseite, die zur Überlastung des Servers führen könnten, sowie der nachträglichen Aufklärung von eventuellen Sicherheitsverstößen.

Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich deshalb mit der Aufbewahrung durch unsere Auftragnehmer einverstanden. Die jeweiligen Datenschutzerklärungen können Sie einsehen unter: https://www.gaertner.de/datenschutz.html; https://www.helmholtz-hzi.de/de/service/datenschutz/; https://www.dfn.de/datenschutz/

Ihre Rechte

Nach der DSGVO haben Sie jederzeit ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten (Artikel 15 DSGVO) sowie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), Sperrung (Artikel 17 DSGVO) oder Löschung (Artikel 18 DSGVO).

Kontaktadresse für Auskunft zu oder Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten

Sie können gemäß Artikel 21 DSGVO in den dort genannten Fällen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten erheben.

Bitte senden Sie uns Ihr Verlangen per E-Mail oder Post:

E-Mail: contact@dsmz.de

Leibniz-Institut DSMZ GmbH
Inhoffenstraße 7b
D-38124 Braunschweig
Germany

Im Fall von Beschwerden

Die Kontaktadresse des Datenschutzbeauftragten der DSMZ GmbH ist: datenschutze-mail trennerdsmze-mail trennerde 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung der DSMZ GmbH ist der Geschäftsführer Prof. Dr. Jörg Overmann (Kontaktdaten siehe Impressum)

Sie haben ferner gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: 0511 120-4500
Telefax: 0511 120-4599
E-Mail: poststellee-mail trennerlfd.niedersachsene-mail trennerde 
www.lfd.niedersachsen.de