video

Die Arbeitsgruppe "Chancengleichheit und Diversität" der Leibniz-Gemeinschaft hat Leitlinien und Maßnahmen entwickelt, die dazu beitragen sollen, an jeder Leibniz-Einrichtung eine diversitätsfördernde und inklusive Institutionskultur zu etablieren. Dazu gehört auch die Ernennung einer diversity-beauftragten Person an jeder Einrichtung. Die strukturelle Verankerung von Vielfalt und Inklusion bedeutet, dass Altersunterschiede, sexuelle Identität, ethnische und religiöse Zugehörigkeit sowie soziale Herkunft kein Kriterium bei der Besetzung von Stellen sind und im alltäglichen Miteinander keine Rolle spielen.
Das Leibniz-Institut DSMZ hat die Beauftragte für Diversität im Oktober 2022 bestellt.