Zum InhaltsbereichZur Startseite
Pseudomonas aeruginosa (PA) from river systems in Northern GermanyPseudomonas aeruginosa (PA) aus Flußsystem in Norddeutschland

Pseudomonas aeruginosa (PA) aus Flußsystem in Norddeutschland


Bisherige populationsgenetische Arbeiten von Pseudomonas aeruginosa fokussierten auf klinische Isolate - durchaus nachvollziehbar angesichts der gesundheitlichen Bedrohung durch diesen opportunistisch pathogenen Organismus. Dabei wurde das bedeutendste Verbreitungsgebiet von PA, natürliche Gewässer bisher weitgehend vernachlässigt. Somit blieb es lange unklar, ob und welche Umweltfaktoren auf Diversifizierungsprozesse in PA wirken. Wir haben mehr als 500 Stämme aus Flüssen in Norddeutschland isoliert und die meisten von ihnen nach der genauen geographischen Herkunft, jahreszeitlichem Einfluss, genetischer Struktur und einer Reihe ökophysiologisch relevanter Eigenschaften untersucht. Wir haben festgestellt, dass sowohl die Wasserqualität (schwach, mittel und starke chemische Belastung) sowie der Druck von Bakteriophagen eine bedeutende Rolle bei Diversifizierungsprozessen von aquatischen Populationen von PA spielen.

Veröffentlichungen

  • Selezska, K., Kazmierczak, M., Müsken, M., Garbe, J., Schobert, M., Häussler, S., Wiehlmann L, Rohde C, and Sikorski J. (2012) Pseudomonas aeruginosa population structure revisited under environmental focus: impact of water quality and phage pressure. Environmental Microbiology 14(8):1952-67.
Photo of Johannes  Sikorski
Dr. Sikorski, Johannes
Telefonnr.: +49-531/2616-111
Photo of Christine  Rohde
Dr. Rohde, Christine
Telefonnr.: +49-531/2616-220

All kinds of naturally occurring or genetically engineered plasmids within hosts, broad variety of phages from different habitats and for various hosts, E. coli mutants, test and host strains, medically relevant E. coli.