Zum InhaltsbereichZur Startseite
Diversity of phage-host interactions in clinical and environmental strains of bacteria of the order BurkholderialesBakteriophagen gegen Pseudomonas aeruginosa und Burkholderia cepacia: evolutionäre und anwendungsbezogene Aspekte

Diversität der Interaktionen von Bakteriophagen mit ihren Wirten der Ordnung Burkholderiales aus klinischen und Umweltproben

In Zeiten immer häufiger auftretender multiresistenter Krankheitserreger beschäftigt sich dieses Forschungsprojekt mit einer möglichen Alternative zu Antibiotika – der Phagentherapie. Dabei sollen neue Bakteriophagen gegen die Spezies der Ordnung Burkholderiales isoliert und im Folgenden zwei unterschiedliche Fragestellungen verfolgt werden. Auf der einen Seite soll die Frage nach einer möglichen praktischen Anwendbarkeit einer Phagenbehandlung bei bakteriellen Infektionen beantwortet werden. Auf der anderen Seite steht die Frage nach einem möglichen Gentransfer zwischen den Spezies durch Bakteriophagen und dessen Rolle in der Evolution im Vordergrund.

potentieller Therapie-Phage gegen Staphylococcus aureus ELIAVA Institute, Georgia, Foto: M. Rohde
neuer Phage PT-JW-STHU1 (DSM 28091) gegen Stenotrophomonas isoliert von J. Wittmann, Foto: B. Henze

Projektpartner an der DSMZ

Photo of Christine  Rohde
Dr. Rohde, Christine
Telefonnr.: +49-531/2616-220

All kinds of naturally occurring or genetically engineered plasmids within hosts, broad variety of phages from different habitats and for various hosts, E. coli mutants, test and host strains, medically relevant E. coli.

Photo of Johannes  Wittmann
Dr. Wittmann, Johannes
Telefonnr.: +49-531/2616-214

A broad variety of bacteriophages from different habitats and for various hosts, as well as phage genomics and phage application.