Zum InhaltsbereichZur Startseite
About usÜber uns

Leibniz-Institut DSMZ- Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH

Die DSMZ ist eines der größten Bioressourcenzentren weltweit. Die Sammlung umfasst derzeit über 50.000 Kulturen, einschließlich über 27.000 verschiedene Bakterien- und 4000 Pilz-Stämme, 800 menschliche und tierische Zelllinien, 700 Pflanzenzelllinien, 1.400 Pflanzen-Viren und Antiseren und 13.000 verschiedene Typen genomischer Bakterien-DNA.

Alle in der DSMZ-Sammlung verfügbaren biologischen Materialien unterliegen einer umfassenden Qualitätskontrolle und einer physiologischen und molekularen Charakterisierung durch unsere wissenschaftlichen Serviceabteilungen. Die DSMZ bietet eine umfangreiche Dokumentation und detaillierte diagnostische Informationen der biologischen Materialien an. Die einzigartige Diversität und das Qualitätsmanagement der Bioressourcen macht die DSMZ zu einem international renommierten Dienstleister für die Wissenschaft, diagnostische Labore, nationale Referenzzentren sowie für industrielle Partner.

Die bereichsübergreifende Forschung der DSMZ hat folgende Schwerpunkte: (1) mikrobielle Diversität und die zugrunde liegenden evolutionären Mechanismen, wie Genomevolution und Populationsgenetik, (2) verbesserte Methoden für den Zugriff und die ex situ Konservierung der Biodiversität, sowie (3) molekulare Mechanismen biologischer Interaktionen, wie Symbiosen, Krankheitsmechansimen oder Krebs.

Die DSMZ verfügt über eine spezifische Expertise und bietet Beratung auf verschiedenen Gebieten an:

  • Mikrobielle Taxonomie, Phylogenie und Artenbeschreibung
  • Standardisierung und Qualitätssicherung von Bioressourcen
  • Biologische Sicherheit
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Nutzung von Bioressourcen (Patentierung, Biodiversitäts-Konvention, Zugang zu genetischen Ressourcen und gerechter Vorteilsausgleich)