video

Gute Wissenschaftliche Praxis

Gute Wissenschaftliche Praxis

Transparenz und offener Diskurs sind die Grundlagen guter wissenschaftlicher Arbeit ebenso wie die Festlegung klarer Regelungen und Verantwortlichkeiten. Das Leibniz-Institut DSMZ GmbH verpflichtet sich der Grundprinzipien guter wissenschaftlicher Praxis, in deren Zentrum die Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und anderen steht. Das Streben nach Wahrheitsfindung, Genauigkeit und Ehrlichkeit im Umgang mit Daten und Publikationen, Verlässlichkeit, freie wissenschaftliche Meinungsäußerung und ein offener Gedankenaustausch sind Werte, auf die sich das Leibniz-Institut DSMZ GmbH verpflichtet. In der täglichen, bewussten Einhaltung dieser Richtlinien wird die wirksamste Vorbeugung gegen Unredlichkeit, also die bewusste Verletzung elementarer wissenschaftlicher Grundregeln, gesehen.

Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft hat sich die  DSMZ GmbH zur Anwendung der von der Leibniz-Gemeinschaft beschlossenen Leitlinie „Gute wissenschaftliche Praxis in der Leibniz-Gemeinschaft“ verpflichtet. Ebenso maßgeblich ist zudem der Kodex der DFG zur Umsetzung der Standards der guten Wissenschaftlichen Praxis.

 

Gewählte Ombudspersonen, die bei Verdachtsmomenten auf wissenschaftliches Fehlverhalten informiert werden sollten, sind:

Dr. Hilmar Quentmeier
E-Mail
Dr. Cathrin Spröer
E-Mail

 

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, Kontakt zum Ombudsman für die Wissenschaft“ der DFG aufzunehmen.